Datenschutzerklärung - myTO   Informationen zum Datenschutz

Scroll down

Datenschutz: Ihr gutes Recht – unsere Verpflichtung

 

Auf den Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten dürfen Sie vertrauen: Die Wahrung Ihrer Privatsphäre und Ihrer Rechte bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für die onesto GmbH ein wichtiges Anliegen, das wir in allen unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen.

 

Daher informieren wie Sie an dieser Stelle über die Grundregeln unseres Umgangs mit personenbezogenen Daten. Weiterführende Angaben zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung persönlicher Angaben erhalten Sie immer wenn wir derartige Informationen von Ihnen erheben.

 

Für weitere Informationen können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

 

datenschutz@onesto.de

 

Welche Informationen wir sammeln

 

Als “ personenbezogene Daten” bezeichnen wir alle Informationen, die Ihr Untrernehmen, Sie oder ein im myTO System Bevollmächtigter eingeben oder aus denen durch die Nutzung des Systems Rückschlüsse auf Informationen zu Ihrer Person gewonnen werden. Dies schließt auch alle personenbezogenen Daten ein, die für den Support des Systems der onesto GmbH zur Verfügung gestellt oder verwendet werden. Nicht alle Daten, die Ihr Unternehmen für das myTO System bereitstellt, sind personenbezogene Daten. Grundsätzlich unterteilen wir personenbezogene Daten in folgende Kategorien:

 

  • Persönliche Angaben wie Name, Kontaktdaten, Reisevorlieben, Zahlungsdaten und Kontodaten zu weiterführenden Anbietern
  • Administrative Information wie beispielsweise Mitarbeiternummer, Kostenstelle oder Genehmiger
  • Reisebezogene Daten wie bspw. Reisepläne
  • Ausgabenbezogene Daten wie bspw. Informationen zu Art der Ausgaben oder Bilder von Quittungen
  • Daten über die mobile Anwendung wie bspw. über das mobile Endgerät und ggfs. auch Standortdaten
  • Daten Drittanbieter, die für die Unterstützung und Durchführung in Reiseaktivitäten wie bspw. Konten oder Bonus-Programme für Fluglinien, Zuggesellschaften, Hotels oder Mietwagen erhoben werden

 

Abhängig von der Einbindung und Konfiguration des myTO Systems in die Infrastruktur Ihres Unternehmens leitet sich die Unterteilung der Informationen, die wir im das myTO System über Sie sammeln, ab.

 

Bei der Eingabe Ihrer Daten im myTO System stellen Sie personenbezogene Informationen zur Verfügung. In Ausnahmefällen kann ein anderer Nutzer wie bspw. ein Administrator ein Nutzerkonto anlegen oder personenbezogene Daten für Ihre Nutzung des myTO Systems im Auftrag oder mit Zustimmung Ihres Unternehmen verwenden.

 

Zusätzlich dazu fließen in das myTO System personenbezogene Daten von anderen Quellen wie bspw. der Personalabteilung, von Reisebüros, Reisemanagement Anbietern mit denen Ihr Unternehmen zusammenarbeitet ein.

 

Bei der Nutzung des myTO Systems werden automatisch Daten wie bspw. IP-Adresse, Informationen zu Gerät, Browser, sowie Ihre Nutzung und Aktivität für die Unterstützung technischer Probleme und Nutzerverhalten des myTO Systems erfasst.

 

Schutz der Privatsphäre von Personen unter 16 Jahren im Internet

 

Personenbezogene Daten von Minderjährigen (unter 16 Jahren) werden von der onesto GmbH nicht wissentlich gesammelt oder in irgendeiner Form verwendet. In der Regel erfahren wir nicht das Alter des Besuchers unserer Internetseiten. Wir haben jedoch auch keine spezifischen Maßnahmen ergriffen, um solche Daten im besonderen Maße zu schützen.

 

Ohne die ausdrückliche Zustimmung der Eltern oder Aufsichtspersonen dürfen Personen unter 16 Jahren keine personenbezogenen Daten übermitteln.

 

Wie wir Ihre Daten verwenden

 

Die Onesto GmbH nutzt personenbezogene Daten in folgenden Bereichen:

 

  • Zur Bereitstellung, Betrieb, Wartung, Anbindung und Verbesserung des myTO Systems, sowie um Ihnen Zugang, Nutzung und Verbindung zum myTO System zu ermöglichen.
  • Verarbeitung und Vervollständigung innerhalb des myTO Systems, wie bspw. Buchung der Geschäftsreisen oder Einreichung von Reisekosten
  • Bereitstellung von Kundendienst und –service, sowie Kommunikation bezgl. des Buchungsprozesses wie Buchungsbestätigungen, technische Informationen, Updates, Sicherheitswarnungen sowie administrative Mitteilungen
  • Im Rahmen des Leistungsvertrags mit Ihnen vereinbarte Bereitstellung von Support und Informationen zum myTO System
  • Besseres Verständnis der Anwendung und Nutzung des myTO Systems, sowie der stetigen Verbesserung und Entwicklung neuer Produkte und Dienste um die Benutzererfahrung aller Anwender zu verbessern
  • Untersuchung und Verhinderung betrügerischer Vorgänge, unberechtigter Zugriffe oder anderer Sicherheitsvorfällen sowie anderer illegaler Aktivitäten

 

Sollte Ihr Unternehmen Dienste abonniert haben, die es Ihrem Unternehmen ermöglicht, den Standort einiger oder aller Anwender zu ermitteln um während Vorkommnissen wie bspw. Naturkatastrophen, Anschlägen oder anderen gefährlichen Ereignissen mit Ihnen kommunizieren zu können, nutzt das myTO System für Ihren Standort Daten aus Ihrem Nutzerprofil, Reiseplänen oder von Anmeldedaten, die Sie direkt über die mobile Anwendung myTO zur Verfügung stellen.

 

Ihre Rechte bei der Verarbeitung Ihrer Daten

 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

 

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

 

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

 

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach

 

Die Sicherheit Ihrer Daten

 

Die von Ihnen der onesto GmbH zur Verfügung gestellten Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Mittel geschützt mit dem Ziel, Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung, Zugriff unberechtigter Personen oder unberechtigte Offenlegung gegenüber Dritten zu sichern. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden dabei entsprechend den technologischen Entwicklungen und organisatorischen Möglichkeiten fortlaufend kontrolliert und verbessert.